Internationales Schattentheater Festival Schwäbisch Gmünd

12. Internationales Schattentheater Festival Schwäbisch Gmünd
Magie von Licht und Schatten
7. - 13. Oktober 2022

Die Langeweile hat ein Ende! Das Internationale Schattentheater Festival Schwäbisch Gmünd ist zurück und entführt sein Publikum vom 7. bis 13. Oktober in die magische Welt von Licht und Schatten. „Hier leuchten nicht nur Kinderaugen“, verspricht Festivalleiterin Sybille Hirzel. Sie konnte für das Programm 2022 Künstlerinnen und Künstler aus ganz Europa gewinnen: „Die international gefeierten Truppen haben ihre neuesten Produktionen im Gepäck. Da dürfen wir uns auf etwas gefasst machen – das wird ganz großes Theater!“ Über 30 Vorstellungen, zwei Workshops, zwei Ausstellungen, ein Vortrag und viele weitere Angebote laden zum Staunen und Mitmachen ein. Bereits an den Vormittagen und Nachmittagen gibt es eine große Auswahl an Veranstaltungen für Kindergärten und Schulen. Anfragen für Gruppenbuchungen und Festival-Abonnements nimmt das Kulturbüro entgegen: Telefon (07171) 603-4118. Einzelkarten für alle Veranstaltungen sind ab sofort erhältlich im i-Punkt am Marktplatz, Telefon (07171) 603-4250. Für die Abendvorstellungen können Karten auch im Onlineshop bestellt werden unter www.schattentheater.de.

Premieren und Highlights
Die Mobilés aus Köln, die bereits in vielen TV-Shows ein Millionenpublikum begeisterten, debütieren in Gmünd mit „Moving Shadows“ (8.10.), und das FAB-Theater aus Stuttgart bringt zur Festival-Premiere „Melting Paper“ mit – eine interdisziplinäre Echtzeitkomposition (9.10.). Erstmals zu Gast in Schwäbisch Gmünd sind auch die Compañia Olveira Salcedo aus Barcelona mit der beliebten Geschichte „Der Rattenfänger von Hameln“ (10.10.), die Mediabühne Hamburg mit der fantasievollen Zeichentrickfilm-Schattenspiel-Bearbeitung „Der seltsame Fall des Dr. Jekyll & Mr. Hyde“ in Vintage-Optik (11.10.) und „Der Elefantenmensch“, eine unter die Haut gehende Parabel gegen Vorurteile und für mehr Toleranz (12.10.), sowie das Tangram Kollektiv Stuttgart mit „Schattenwerfer“, ein Stück, das aktuell die Bühnen der Welt erobert (12.10.).

Beim Internationalen Schattentheater Festival Schwäbisch Gmünd dürfen aber auch etablierte Truppen nicht fehlen. Sie freuen sich auf ein Wiedersehen und laden zu ihren neuen Produktionen ein, darunter das Theater-Pack mit Hansueli Trüb aus der Schweiz mit „Shadows“ zur Festivaleröffnung (7.10.) und „Peter Pan“ in Kooperation mit dem TonTanzEnsemble (11.10.), aus Italien das Teatro Gioco Vita mit „Moun“ (9.10.) und Controluce Teatro d’Ombre mit der fulminanten Oper „Dido und Aeneas“ (13.10.), Angelika Hoffmann mit dem Klanglicht Ensemble Dortmund und der Lichttheater-Performance „Human Interface“ (8.10.), das Theater der Schatten Bamberg mit dem Märchen „Vom kleinen König, der alles hatte“ (10.10.), „Punkt, Punkt, Komma, Strich“ (11./13.10.) sowie „Licht und Schatten – Die Geschichte einer Stadt“ (12.10.), das Theater Lichtbende aus den Niederlanden mit „Fly me to the Moon“ (8.10.), „Mirror“ (10./11.10.) und „Ring-Ring“ (13.10.), aus Belgien Moquette Production mit „La méthode du Dr. Spongiak“ (11.10.) und aus Berlin Peter Müller vom Theater Handgemenge und Susi Claus von MindTheGap mit Theodor Storms Märchen „Der kleine Häwelmann“ (13.10.).

Im Remspark präsentiert das Theater Anu aus Berlin die Installation „Sternenzeit – Im Land meiner Kindheit“, bei der an verschiedenen Orten im Park kleine Geschichten mit Tanzszenen und Figurenspiel erzählt werden (7./8.10.). Das Ensemble Kaleidolux aus Schwäbisch Gmünd lädt zweimal zum Walking Act „Upcycling Shadows – Nachtschattengewächse“ durch die Gmünder Innenstadt ein (9.10.). Die Open-Air-Veranstaltungen finden bei freiem Eintritt statt.

Ergänzt wird das Festivalprogramm durch kleine Schattentheater-Kostbarkeiten von Carola Kärcher mit „Monsieur Jean Philip de Lumière, der Schatten aus Paris“ und Daniel Clénin mit seinem „Pop-Up-Bauchladen-Schattentheater“ am Eröffnungsabend (7.10.) und unter der Woche im Umfeld der Vorstellungen, überraschend, das Publikum suchend, sowie durch den Vortrag „Das traditionelle Schattentheater in aller Welt“ von Günter Spitzing aus Hamburg, einem der wichtigsten Kenner des asiatischen Schattenspiels (9.10.). Der Eintritt ist frei.

Workshops und Ausstellungen
Wenn es in den Fingern juckt: Das Schattentheater Festival bietet auch wieder spannende Workshops. Am Samstag, 8. Oktober, leitet Norbert Götz vom Theater der Schatten Bamberg den Workshop „Die Reflexion – der weiße Schatten“, und von Sonntag, 9. Oktober, bis Donnerstag, 13. Oktober, lädt Hansueli Trüb zum Workshop „Spiel und Experimentieren mit Licht und Schatten“ ein. Anmeldungen nimmt das Kulturbüro entgegen: Telefon (07171) 603-4118.

Im Innenhof des Kulturzentrums Prediger zeigt die Ausstellung „Die Farben des Schattens“ ausgewählte Werke des Künstlers Eckard Alker, und das Festival-Café ist Treffpunkt zum gemütlichen Gedankenaustausch. Das Internationale Schattentheater Museum „schattenreich“ im Mohrengässle 6 wird pünktlich zum Festivalbeginn fertiggestellt und ist während des Festivals täglich von 16 bis 20 Uhr und am Sonntag, 9. Oktober, beim „Tag der offenen Tür“ von 12 bis 20 Uhr geöffnet. Im Gewölbekeller des interaktiven Museums richtet der Verein „Sandtogether“ zum Festival ein „Offenes Sandlabor“ zum Experimentieren ein. Der Eintritt in die Ausstellungen ist frei.

Informationen und Karten
Weitere Informationen, Einzelkarten und Abonnements sind ab sofort erhältlich im i-Punkt am Marktplatz, Telefon (07171) 603-4250, im Gmünder Kulturbüro, Telefon (07171) 603-4118, und im Internet unter www.schattentheater.de.

12th International Shadow Theater Festival Schwäbisch Gmünd
7th to 13th October 2022

Boredom is over! The International Shadow Theater Festival Schwäbisch Gmünd is back and takes its audience from October 7th to 13th into the magical world of light and shadow. "It's not just children's eyes that light up here," promises festival director Sybille Hirzel. She was able to recruit artists from Germany, Italy, Belgium, Spain, Switzerland and the Netherlands for the 2022 programme: "The internationally acclaimed troops have their latest productions with them. We can be prepared for something - it's going to be a big fuss!"

Guests in Schwäbisch Gmünd for the first time are the Tangram Kollektiv Stuttgart with "Der Schattenwerfer", a play that is currently conquering the world’s stages, and Cia Olveira Salcedo from Barcelona with the well-known story "The Pied Piper of Hamelin". The Theater Mobilès from Cologne, which has already inspired an audience of millions in various TV shows, is making its debut with "Moving Shadows", and the FAB-Theater from Stuttgart is bringing "Melting Paper" to the Gmünd premiere – an interdisciplinary real-time composition. At the International Shadow Theater Festival Schwäbisch Gmünd, however, proven ensembles should not be missing. They look forward to seeing you again and invite you to the performances of their new productions, including the Theaterpack from Switzerland with "Shadows" for the opening and "Peter Pan" in cooperation with the TonTanzEnsemble, from Italy the Teatro Gioco Vita with "Moun" and Controluce Teatro d'Ombre with "Dido and Aeneas", the Theater der Schatten Bamberg with the fairy tale "The Little King Who Had Everything" and other productions, the Theater Lichtbende from the Netherlands with "Ring-Ring", "Fly me to the moon" and "Mirror", from Belgium Moquette Production with "La méthode du Dr. Spongiak" and the Theater Handgemenge from Berlin with Theodor Storm's fairy tale "The little Häwelmann". In the Remspark, the Theater Anu from Berlin is presenting the installation "Star Time - In the Land of My Childhood", in which small stories with dance scenes and puppetry are told at various locations in the park.

The performances take place at different venues throughout the city center - from the Prediger cultural center to the Franziskaner and the Theaterwerkstatt to the Stadtgarten Congress Center. In the morning there are numerous performances for kindergartens and schools. Schwäbisch Gmünd is transformed into the capital of shadow art for a week and invites you to discover, marvel and experience.

information and tickets
presale start: september 5th
tickets and information are available at the i-Punkt am Marktplatz, Telefon (07171) 603-4250, at the Gmünder Kulturbüro, Telefon (07171) 603-4110, or online under www.schattentheater-festival.de.


Veranstalter

Kulturbüro
Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd
Marktplatz 7
73525 Schwäbisch Gmünd

07171 603-4110
07171 603-4119

Zurück

ZUM BILD