Melting Paper - Eine interdisziplinäre Echtzeitkomposition

12. Internationales Schattentheater Festival Schwäbisch Gmünd
7. - 13. Oktober 2022

Sonntag, 9. Oktober 2022

20.30 Uhr, Kulturzentrum Prediger, Festsaal

MELTING PAPER - EINE INTERDISZIPLINÄRE ECHTZEITKOMPOSITION
Kooperation von FAB-Theater und SAAL FREI - Plattform für Interdisziplinäre Improvisationskunst Stuttgart
Dauer: ca. 60 Minuten, für Jugendliche und Erwachsene

Die neuen Medien haben im modernen Schattentheater schon lange Einzug gehalten und eröffnen in der Kombination mit Schatten eine ganz neue Ästhetik. Bei "Melting Paper" trifft das Bild - digital oder als Schatten - auf Material in einer animierten Form. In Verbindung mit Körpern in Bewegung entstehen archaische Bilder, die dem Zuschauer weite Assoziationsfelder eröffnen. Es erwachsen Bilder für die Verbindung von Vergangenem und Jetzigem: Papier, einst Grundlage zur Verbreitung von Schrift und Bild, wird von den immateriellen Medien sukzessive abgelöst. Im Gegenzug schafft das Material Projektionsfläche und beeinflusst damit die Entwicklung des immateriellen Bildes. Der Mensch, repräsentiert durch die Tänzerinnen und Tänzer, hat die Möglichkeit, Impulse zu geben, einzugreifen, zu beobachten, zu folgen ... Improvisation als eigene Kunst- und Bühnenform, ein bewegtes Gemälde mit Projektionen und Schattenbildern.

Informationen und Karten
Vorverkaufsstart: 5. September 2022
Tickets und weitere Informationen sind erhältlich im i-Punkt am Marktplatz, Telefon (07171) 603-4250, im Gmünder Kulturbüro, Telefon (07171) 603-4110, oder im Internet unter www.schattentheater-festival.de.

The new media have been used in shadow theatre for a long time and, in combination with shadows, initiate quite new aesthetics. In "Melting Paper" the image – whether digital or shadow – encounters material in a new, animated form. In conjunction with moving bodies archaic images emerge which open up a large range of associations for the spectator. Images arise which join the past to the present: paper, which was once the basic material for dispersing the written word and pictures, is successively being replaced by the non-material media. Conversely material is creating projection screens thereby influencing the development of the immaterial image. Humans, represented by the dancers, have the chance to generate impulses, to intervene, to observe, to follow . . . Improvisation as an artistic and dramatic form in its own right, an animated painting with projections and shadow images.

Online-Ticket

Veranstaltungsort

Kulturzentrum Prediger - Festsaal
Johannisplatz 3
73525 Schwäbisch Gmünd

Veranstalter

Kulturbüro
Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd
Marktplatz 7
73525 Schwäbisch Gmünd

07171 603-4110
07171 603-4119

Zurück

ZUM BILD